Klaus Bergmann Sportanlage

Der Platz des 1.FC Wacker 1921 Lankwitz ist nun offiziell die Klaus Bergmann Sportanlage. Mit einem Festakt im kleinen Rahmen würdigte Geschäftsführer Bernd Gohlke die Leistungen Klaus Bergmanns, die den Verein nachhaltig geprägt haben. Fast 72 Jahre war Klaus Bergmann Mitglied des 1.FC Wacker 1921 Lankwitz. Davon 50 Jahre in leitenden Funktionen, vor allem als Geschäftsführer. „Der 1.FC Wacker 1921 war sein Lebenswerk“. So steht es auf einer Plakette am Eingang, die Gisela Bergmann feierlich enthüllte. Die Zeremonie fand zwar umständehalber im kleinen Rahmen statt. Doch Bernd Schultz, Präsident des Berliner Fußball-Verbandes, hofft, dass auf der neu benannten Sportanlage nun auch langsam wieder sportliche Normalität einkehren kann. Besucher des Platzes werden jedenfalls den Namen schon beim Betreten der Anlage sehen können – auf einem neuen Schild über dem Eingang.

Geschäftsführer Bernd Gohlke würdigt den alten Sportskameraden
Im Mittelpunkt der Zeremonie: Gisela Bergmann
Gisela Bergmann enthüllt die Plakette im Eingangsbereich
Bei der Enthüllung waren auch Freunde dabei
Die Plakette wird erst einmal in Schnappschüssen festgehalten
Die neue Plakette an der Casino-Wand.
Bernd Schultz (BFV) hofft, dass der Verein…
…auch sein 100-Jähriges unter normalen Bedingungen feiern kann.
Zeremonie im kleinen Rahmen
Bei sonnigen Temperaturen konnte draußen gefeiert werden.
Das Casino sorgte für einen schönen Rahmen
Bernd Schultz im Gespräch mit dem Vorstand
„Er hätte sich wirklich sehr gefreut“, so Gisela Bergmann bei der Enthüllung
Ein Kommentar

    Gläßer Michael

    Das Engagement für den Verein über einen solch langen Zeitraum hat, meiner Meinung nach, eine Anerkennung verdient. Chapeau!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*