Zurück in die Zukunft – Wiederaufstieg 1.D

Für die 1.D-Junioren war die Saison 23/24 ein richtiger Krimi. Und das bis zum letzten (entscheidenden) Spiel. Nach einem unglücklichen Abstieg der ehemaligen 1.D gab es diese Saison nur ein Ziel: Wiederaufstieg. Ein guter Verlauf und ein 2. Platz vor dem letzten Spiel sorgten zwar für gute Voraussetzungen, aber die letzte Begegnung sollte zum Showdown werden. Gegner Johannisthal wäre mit einem Sieg auf der Klaus Bergmann Sportanlage an Wacker vorbeigezogen und selbst aufgestiegen. Nur mit einem Punktgewinn konnte die 1.D die Landesliga klarmachen.

Nach anfänglicher Nervosität auf beiden Seiten konnte Wacker for heimischer Kulisse gut starten. Drei schnelle Tore in der 6.Minute (Luka), 8.Minute (Aleks) und 14. Minute (Mo) schienen schon alles klar zu machen. Aber nach der Halbzeit kamen die Gäste sehr entschlossen zurück auf den Platz. Erst 3:1, dann ein 3:2. Nach dem Doppelschlag war es plötzlich still auf dem Wackerplatz.

Wechsel auf beiden Seiten. Dann ein Pfostenschuss von Johannisthal – da hatte Wacker Glück Aber auch auf der anderen Seite: Lattentreffer von Wacker. Dann ein Foul bei einer Torchance im Strafraum am Spieler unserer 1.D (Moh). Elfmeter! Der Gefoulte verwandelte den Strafstoß selbst zum 4:2 (40. Minute).

Das gab Rückenwind: In der 45. Minute und 50. Minute (Divine, Luquito) erhöhte Wacker zum 6:2. Doch Johannisthal bewies Kampfgeist und gab sich nicht geschlagen. In den letzten Minuten erzielten die Gäste sogar noch zwei Treffer. Doch das Blatt konnten sie nicht mehr wenden. Es blieb beim Endstand von 6:4. Die 1.D war aufgestiegen. Großer Jubel auf dem Wacker-Platz.

Für Spieler Arne und Annika war dies eine ganz besondere Saison. Arne hatte den unglücklichen Abstieg der 1.D im vergangenen Jahr miterlebt und könnte jetzt den Wiederaufstieg feiern. Annika hatte sich unglücklich verletzt, aber hat etwas geschafft, was einmalig ist, einen Aufstieg in die Landesliga mit der 1.D mit Wacker und bei Ihrem Zweitspielrechtsverein Hertha BSC Berliner Meister der D-Juniorinnen und Berliner Pokalsieger. Mehr geht nun wirklich nicht.

Zum Aufstieg in die Landesliga und zum überragenden Einsatz in der ganzen Saison geht ein Dank an die Mannschaft, die Betreuer und Trainer.
Alexsander Wytrazek, Anna und Arne Kronhagel, Annika Voß, Ben Flesch, Berk, Carlos Grasso, Divine Ewenade, Elvis, Filip Reincke, Haris Hrustic, Lennart Rocke, Luka Solinic, Luquito Cossa, Muhanad Mahboud, Nickolas Schmidt-Vergani, Tom Wegener

Das Superteam hinter dem Team, den beiden Betreuern Stephie Voß und Ute Kronhagel

Das Trainergespann Andreas Tschuschke und Christian Reincke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*
*